Die Ermordung psychiatrischer Patienten aus der Steiermark in der NS-Zeit

Thomas Oelschläger/ Rainer Danzinger/ Udo Benzenhöfer

 

Thema dieser umfassenden und detaillierten Untersuchung ist die Tötung von Patienten des früheren Feldhofs, der heutigen Sigmund Freud-Klinik in Graz. Neben Bemerkungen zur Vorgeschichte des Feldhofs bis 1933 und einem Abriss der NS-”Euthanasie”-Politik wird auf die verschiedenen Phasen dieser Politik im Feldhof sowie die Kinder und Jugendlichen-”Euthanasie” und das Schicksal der dort aufgenommenen psychisch kranken Zwangsarbeiter eingegangen. Die Skizzierung der Entwicklung des
Feldhofs von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart und ein Anhang mit Interviews mit Zeitzeugen ergänzen die Publikation.

 

Erschienen: 2015, 220 Seiten

19,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Gerontopsychiatrie in Pflegeheimen in Vorarlberg

Martin Böhm/ Barbara Stiglbauer/ Gisela Öhlinger/ Martin Weichbold/ Birgit Weichbold/ Gernot Koren/ Werner Schöny

 

Dieses Buch beinhaltet eine eingehende Darstellung der Ergebnisse einer in drei Vorarlberger Pflegeheimen durchgeführten Studie. Nach einer Erklärung gerontopsychiatrisch relevanter Begriffe
werden die Forschungsmethode und die unterschiedlichen Perspektiven der HeimbewohnerInnen, der sie
betreuenden bzw. behandelnden Experten und der Angehörigen erörtert sowie die Ergebnisse der
qualitativen und quantitativen Befragung dargelegt.

 

Erschienen: 2015, 258 Seiten

29,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Studieren mit psychischer Erkrankung

Dominik Gruber/ Barbara Rodinger/ Florian Spitzer/ Stefan Soucek


Dieses Buch widmet sich einem bislang wenig beachteten
Thema: den tendenziell steigenden psychischen Problemen
Studierender und deren Konsequenzen für die
Bewältigung der Anforderungen im Rahmen eines
Studiums. Die AutorInnen der an der Universität Salzburg
konzipierten und durchgeführten Studie widmen dabei –
theoretisch wie empirisch – unterschiedlichen Aspekten
studentischen Lebens breiten Raum und blicken bezüglich
der psychosozialen Versorgungslage Studierender auch
über die Grenzen Österreichs. Vorschläge zu „Interventionen
und präventiven Strategien“ runden den Band ab.

 

Erschienen: 2015, 158 Seiten

22,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
40 Jahre Pro Mente Salzburg - Neue Perspektiven Mehr Chancen

Pro Mente Salzburg (Hg.)

 

Zu ihrem vierzigjährigen Bestehen veröffentlicht Pro Mente Salzburg dieses Buch, in welchem alle ihre Bereiche und Einrichtungen ausführlich vorgestellt werden. Nicht nur Führungskräfte und MitarbeiterInnen kommen zu Wort, auch KlientInnen berichten über ihre Lebenswege und Erfahrungen. Eingeleitet wird der Band von Grußworten wichtiger Kooperationspartner, Vorworter des Präsidenten und des Aufsichtsratsvorsitzenden sowie Beiträgen von WegbegleiterInnen der PMS; ergänzt wird er durch einen Anhang mit der Liste aller ehemaligen und aktuellen MitarbeiterInnen sowie der Zusammensetzung von Präsidium und Aufsichtsrat seit 1984.

 

Erschienen: 2014, 254 Seiten

 

29,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
50 Jahre Helfen statt Ausgrenzen 1964 – 2014

 Verena Hahn-Oberthaler/ Gerhard Obermüller

 

Das Buch zum Jubiläum von pro mente OÖ: ein reich bebilderter Band, in dem die Entwicklung von pro mente OÖ prägende Persönlichkeiten und WegbegleiterInnen zu Wort kommen.

 In vier Kapiteln wird die Geschichte von pro mente OÖ anhand der wichtigsten Strömungen, Akteure und Standortgründungen nachgezeichnet. Ereignisse und Eckdaten aus dem Weltgeschehen und der österreichischen Geschichte werden der Entwicklung von pro mente OÖ gegenübergestellt und dadurch in einen größeren Zusammenhang gebracht. Eine Chronik aller Angebote sowie die Zusammensetzung des Vorstandes ergänzen die Festschrift.

 

Erschienen: 2014, 148 Seiten

29,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Prävention psychischer Probleme - Einführung, Grundlagen und Diskurs

Dominik Gruber / Rainer Schmidbauer / Richard Paulik /
Maria Magdalena Schaireiter / Gernot Koren / Werner Schöny

 

Das Thema Prävention ist in aller Munde. Nahezu jedem erscheint das Prinzip der Prävention – d.h. der vorausschauenden Problemvermeidung – als plausibel und selbstverständlich. Dennoch wird mehr darüber gesprochen als getan. Vor allem im Bereich der Prävention psychischer Probleme bzw. Erkrankungen bedarf es noch vieler Diskussionen, Projekte und Forschungsleistungen. Darüber hinaus ist das Gesundheitssystem Österreichs und auch anderer Länder nach wie vor „behandlungsorientiert“. Das bedeutet, dass psychische Erkrankungen in der Regel erst nach ihrem Ausbruch einer (adäquaten) Behandlung zugeführt werden. Das vorliegende Buch widmet sich daher den Grundlagen der Prävention psychischer Probleme bzw. Erkrankungen. Diese bilden die unabdingbare Voraussetzung für den Auf- und Ausbau qualitätsgesicherter präventiver Maßnahmen und Institutionen.

Das vorliegende Buch „Prävention psychischer Probleme – Einführung, Grundlagen und Diskurs“ – wurde von AutorInnen der pro mente OÖ (pro mente prævention – Institut für seelische Gesundheitsförderung in Kooperation mit dem Institut Suchtprävention) konzipiert und verfasst.

 

Erschienen: 2014,  330 Seiten

35,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
„Wenn die Tür sich dreht …“

Personenspezifika und Inanspruchnahme ambulanter Leistungen von PsychiatriepatientInnen
mit hoher Wiederaufnahmerate in ausgewählten Bundesländern in Österreich

Martin Böhm / Dominik Gruber / Gernot Koren /
Werner Schöny / Florian Endel
 
Die im Auftrag des Hauptverbands der österreichischen Sozialversicherungsträger vom Institut pro mente praevention gemeinsam mit dem Institut für Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie der TU Wien entwickelte und durchgeführte Studie widmet sich den sogenannten „Heavy Usern“. Zu diesen oft auch als „Drehtürpatient/innen“ bezeichneten Patient/innen der Psychiatrie zählen Menschen beiderlei Geschlechts, deren wesentliches Kennzeichen die häufige (Wieder-) Hospitalisierung in psychiatrischen Kliniken ist. Die Studie untersucht
mit statistischen Methoden, welche Gruppen von „potentiellen“ und „definierten“ Heavy Usern welche Arten ambulanter psychiatrischer Leistungen in den österreichischen Bundesländern Oberösterreich, Niederösterreich, Wien und Burgenland in Anspruch nehmen.

 

Erschienen: 2012, 136 Seiten

19,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
... in vollen Zügen

Leben mit verletzter Seele

Martin Zauner

 

Neun AbsolventInnen der Fachhochschule St. Pölten beschäftigten sich im Rahmen einer Projektwerkstatt mit dem Gesundheitsverhalten, der Morbidität und Mortalität psychisch kranker Menschen. Die Themen der daraus entstandenen Buchbeiträge reichen von der psychischen Gesundheit von Migrantinnen und Migranten über den Einfluss sportlicher Betätigung auf psychiatrische Diagnosen bis zur Untersuchung der Verabreichung von Psychopharmaka im Kinder- und Jugendalter.

 

Erschienen: 2010, 370 Seiten

23,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Erprobung der Freiheit

Forensisch-psychiatrische Falldarstellungen einer Wohneinrichtung
pro mente Salzburg (Hg.)

 

Sozialpsychiatrische Nachsorgeinrichtungen für straffällig gewordene Menschen mit psychischen Problemen waren lange Zeit dünn gesät. Eine seit 2004 bestehende Einrichtung ist das Wohnheim „NEULAND“ in Salzburg. Anja Niederreiter, Leiterin von „NEULAND“, sowie ihre Kollegen Szigethy und Krebs haben eine Reihe von Falldarstellungen verfasst, in denen sie auf  lebendige Weise die unterschiedlichen Schicksale von Menschen schildern, welche auf Gerichtsbeschluss nach der Unterbringung in einer Anstalt oder Abteilung für „geistig abnorme Rechtsbrecher“ ihren Wohnsitz in der Einrichtung genommen haben. Bürokratische und juristische Informationen ergänzen den Band.

 

Erschienen: 2008, 318 Seiten

14,50 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Seelische Gesundheit in Kärnten

21 Jahre Psychiatriereform 1986 – 2007
Thomas Platz / Elena Pleschutznig 

 

In diesem Buch wird Bilanz über zwei Jahrzehnte reformorientierter psychosozialer Arbeit in Österreichs südlichstem Bundesland gezogen. Unter Zuhilfenahme von umfangreichem Datenmaterial werden Leistungen und Probleme vieler Einrichtungen stationärer und extramuraler Natur sowie von Betroffenenverbänden und  Selbsthilfegruppen referiert und das nicht immer friktionsfreie Verhältnis zu finanziellen und politischen Entscheidungsträgern nicht ausgespart.

 

Erschienen: 2007, 280 Seiten

18,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Enthospitalisierung psychiatrischer LangzeitpatientInnen in Oberösterreich

Eine Evaluierung der Versorgungskosten,des Hilfebedarfs und der Lebensqualität

Alfred Grausgruber / Rosemarie Grausgruber-Berner /

Egon Michael Haberfellner

 

Beiträge zur psychischen und sozialen Gesundheit Band 3

W. Schöny / C. Rachbauer / A. Grausgruber (Hg.)


Der dritte Band der in den neunziger Jahren begonnenen Buchreihe befasst sich mit den aktuellen Themen der Enthospitalisierung und Deinstitutionalisierung unter einer Vielzahl von Aspekten: Der erste Teil ist Forschungsfragen, Konzeption und Methodik gewidmet; im zweiten, die empirischen Ergebnisse referierenden Teil bilden Inanspruchnahme von Leistungen, Lebensqualität und Kosten psychiatrischer Versorgung die Schwerpunkte. Im dritten Teil des Buches diskutieren und resümieren die AutorInnen die Ergebnisse ihrer Untersuchung.

 

Erschienen: 2006, 300 Seiten

16,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
44 Fragen zu bipolaren Erkrankungen

Christoph Stuppäck (Hg.)

Verschiedene Fachleute behandeln in diesem Buch häufig gestellte Fragen zur Behandlung psychischer Störungen und Erkrankungen bipolarer Art. Die einzelnen Beiträge werden jeweils durch Literaturhinweise vervollständigt.

 

 Erschienen: 2006, 104 Seiten

18,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
pro mente Oberösterreich 1965 – 2005

Gustav Hofmann / Werner Schöny /
Rita Donabauer /  Christian Rachbauer /
Margarete Ortmair / Gerald Zeininger

Die Festschrift zum vierzigjährigen Bestehen der „Gesellschaft für psychische und soziale Gesundheit“ enthält neben einem Überblick über die verschiedenen Angebots- und Tätigkeitsbereiche der pro mente einen kursorischen Überblick über die Geschichte der institutionellen Psychiatrie sowie einen Abriss der Entwicklung von außerstationären und gemeindenahen Einrichtungen im Rahmen der psychiatrischen und therapeutischen Entwicklung der letzten Jahrzehnte. Perspektiven für die Zukunft runden den Überblick ab. Tabellen- und Graphikmaterial, eine Liste der Publikationen von pro mente-Mitarbeitern und ein umfangreicher Anhang ergänzen den Band.

 

Erschienen: 2006, 266 Seiten

15,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Der GottTeufel

Innenansicht einer Psychose

Alfred Hausotter 

 

Das Buch folgt einem zweigeteilten Konzept: Im ersten Teil erzählt der Autor, seit Jahren selbst als Betreuer im psychosozialen Feld tätig, die Chronik seiner Manie und Depression als Geschichte immer wiederkehrender psychischer Krisen. Zentrales Anliegen des Autors ist es, zu zeigen, dass ein verändertes soziales Umfeld – in seinem Fall der Wechsel von Eltern und Heimatort an die Universität nach Salzburg – ein gesellschaftlich verträgliches Ausagieren und damit letztlich ein Überwinden von Psychose ermöglichen kann. Der zweite, umfangreichere Teil des Bandes enthält einen Fundus an von Hausotter ausgewählten und unzensiert wiedergegebenen Texten, die er während seiner psychotischen Schübe niedergeschrieben hat.

 

Erschienen: 2006, 344 Seiten

18,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Zur Einbürgerung des psychisch Kranken

Theodor Meißel (Hg.)

Dieser Tagungsband aus Gugging enthält eine Vielzahl von Beiträgen so namhafter Autoren wie Alois Marksteiner, Raoul Schindler, Ulrich Körtner, Eberhard Gabriel  u.v.a. Der Herausgeber hat die Beiträge in verschiedenen Abschnitten zusammengefasst und trägt so der inhaltlichen Bandbreite des Buches Rechnung. Gesellschaftliche und ökonomische Rahmenbedingungen, wissenschaftliche Probleme finden darin genauso Platz wie das im nunmehrigen Donauklinikum Tulln kontinuierlich reflektierte Verhältnis von (Sozial-) Psychiatrie und Psychotherapie.

 

Erschienen: 2005, 426 Seiten

22,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Perspektiven einer künftigen Psychiatrie

Theodor Meißel / Gerd Eichberger (Hg.)

Das Buch unternimmt den Versuch, künftige Entwicklungen der Psychiatrie anhand einer Vielzahl pointierter Beiträge zu skizzieren. Neben Aufsätzen zur analytischen Psychosenbehandlung und Beiträgen zur Konzeption psychotherapeutisch-psychiatrischer Arbeit im stationären Bereich werden auch spezifische Konfliktzonen psychiatrischer Arbeit (wie zB die immer stärkere Betonung des Kostenfaktors) nicht ausgespart.

 

Erschienen: 2002, 454 Seiten

24,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Über Grenzen begleiten

Modell „Sozialpsychiatrischer Übergangsdienst“
Rainer Danzinger / Günter Klug / Michael Lehofer / Gerlinde Marktl

 

Das oststeirische Projekt „Sozialpsychiatrischer Übergangsdienst“ hat die Aufgabe einer Schnittstelle zwischen psychiatrischen Krankenhäusern und ambulanten Diensten. In diesem Band dokumentieren die AutorInnen die Ergebnisse der ersten umfassenden Evaluierung dieses Projekts und erörtern damit verbundene Fragestellungen und Probleme.

 

Erschienen: 2002, 232 Seiten

19,80 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
4x8 Empfehlungen zur Behandlung von Schizophrenie

H. Katschnig / H. Donat / W. Fleischhacker / U. Meise

Vier Fachleute mit den Schwerpunkten biologische Psychiatrie, Sozialpsychiatrie, psychotherapeutisch orientierte Psychiatrie und psychiatrische Allgemeinversorgung haben gemeinsam dieses Handbuch zur Schizophreniebehandlung gestaltet. Dementsprechend gliedert sich der Band in Rahmenempfehlungen, pharmakotherapeutische, psychotherapeutische und soziotherapeutische Behandlungsempfehlungen, ergänzt durch einen Anhang mit Dosierungsvorschlägen und Literatur für Betroffene und Angehörige.

 

 Erschienen: 2000, 94 Seiten

15,80 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Zur Psychosozialen Sexualentwicklung geistig behinderter Jugendlicher

Eine vergleichende Studie zwischen in Sonderschulen für Schwerstbehinderte und in Integrationsklassen unterrichteten Mädchen und Burschen

Eva Rittberger

 

Rittbergers Dissertation, welche in einer leicht veränderten und gekürzten Fassung vorliegt, gewinnt ihre Erkenntnisse aus umfangreichen qualitativen Interviews mit Wiener Jugendlichen. Die detaillierten Fragen zu Themen wie Freundschaft, Freizeitgestaltung, berufliche Vorstellungen, Selbstbild und – nicht zuletzt – zur Sexualität versuchen Wünsche, Vorstellungen und Möglichkeiten geistig behinderter Jugendlicher zu erkunden.

 

 Erschienen: 2000, 200 Seiten

15,60 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Psychiatrie im Aufbruch

Theodor Meißel / Gerd Eichberger (Hg.)


Der Sammelband aus Gugging beleuchtet den Status Quo und sich abzeichnende Entwicklungslinien verschiedener psychiatrischer und psychotherapeutischer (Denk-)Schulen. Bewusst integriert haben die Herausgeber Beiträge mit explizit ethischer und politischer Dimension.

 

Erschienen: 2000, 486 Seiten

24,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Aufgabe, Gefährdungen, und Versagen der Psychiatrie

Theodor Meißel / Gerd Eichberger (Hg.)

 

Der zweite von Meißel und Eichberger herausgegebene Sammelband enthält hauptsächlich bereits in der Zeitschrift „gemeindenahe psychiatrie“ publizierte Aufsätze zu den Themenkomplexen Nutzen und Kosten der Psychiatrie, Psychiatrie in NÖ zur Zeit des Nationalsozialismus und Psychotherapie in psychiatrischen Institutionen.

 

Erschienen: 1999, 382 Seiten

20,70 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Unterstützung nach Schädel-Hirn-Trauma

Bedürfnisse, Probleme, Modelle
Heinz Mairhofer (Hg.)

 

Die AutorInnen der Beiträge geben nach einer Beschreibung der Situation an Schädel-Hirn-Trauma Leidender einen Überblick über Rehabilitations-, Betreuungs-, Pflege- und Wohnangebote für diese Menschen.


Erschienen: 1999, 144 Seiten

14,40 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Rehabilitand? Patient? Klient?

Im Zweifelsfall einfach: ein Mensch
Evamaria Cordes

 

Die Autorin, im „Stammberuf“ bildende Künstlerin, blickt auf drei Jahrzehnte Erfahrung in der Rehabilitationsarbeit mit schwer psychisch Erkrankten zurück. Ihr Text ist Ratgeber für ProfessionistInnen und Angehörige wie auch Reflexion über ihr Berufsleben in einem.

 

Erschienen: 1999, 194 Seiten

15,60 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Fremde Seelen

Ausländische Patienten in der psychiatrischen Versorgung

XI. Forum Psychiatrie, Gmunden 1997

Werner Schöny / Hans Rittmannsberger (Hg.)

 

Das XI. „Forum Psychiatrie“, dessen Referate hier vorliegen, setzte sich mit der spezifischen Situation und den damit auftretenden Problemen ausländischer PsychiatriepatientInnen, ihrer Behandlung und Integration auseinander.
 
Erschienen: 1999, 160 Seiten

14,40 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Versorgung und Qualität - Qualität der Versorgung

Günter Klug (Hg.)

Die Jahrestagung 1997 des Österreichischen Dachverbandes der Vereine und Gesellschaften für psychische und soziale Gesundheit thematisierte Ansätze, Standards und Messbarkeit der Qualität psychosozialer Angebote. Im vorliegenden Band sind die einzelnen Referate der Tagung in schriftlicher Form enthalten. Ein zweiter Teil enthält Selbstdarstellungen verschiedener Mitglieder im Dachverband der sozialpsychiatrischen Vereine Steiermarks.

 

Erschienen: 1999, 296 Seiten

21,60 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Psychiatriereform im Trialog - Modell Kärnten

Thomas Platz

 

Der Autor, einer der Proponenten der Psychiatriereform in Kärnten, verknüpft hier den trialogischen Ansatz der laufenden Kommunikation von psychiatrischen Fachleuten, Psychiatrieerfahrenen und Angehörigen mit den Perspektiven und Möglichkeiten von Reformbestrebungen auf politischer, ökonomischer sowie versorgungsplanerischer Ebene.

 

Erschienen: 1999, 132 Seiten

14,40 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Sozialpsychiatrie und Psychotherapie

Theodor Meißel / Gerd Eichberger (Hg.)


Dieser Band versammelt Vorträge und Resumees von Workshops der 3. Sozialpsychiatrischen Tagung, welche im November 1997 in der Landesnervenklinik Gugging stattfand, sowie weitere Arbeiten aus dem Gugginger Umfeld. Die aus Deutschland und Österreich stammenden Autoren vertreten unterschiedliche psychiatrische und psychotherapeutische Denkschulen und Ansätze (Psychoanalyse, Systemische Therapie u. a.) und nähern sich dem spannungsreichen Thema von verschiedenen Erfahrungshintergründen aus. Autoren sind: Mentzos, Simon, Katschnig, Danzinger, Meißel u. a.

 

Erschienen: 1998, 288 Seiten

15,60 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Aus der Betroffenheit

Ein Lesebuch mit Beiträgen aus 20 Jahren „Kontakt“ - Zeitschrift der HPE
Maria Dorothea Simon (Hg.)

 

Die Beiträge spiegeln in Summe sowohl die Geschichte der österreichischen Psychiatrie wie auch die Entwicklung der Angehörigenbewegung als Antwort auf die herrschenden Zustände wider. Die AutorInnen sind Betroffene, Angehörige, aber auch Fachleute.

 

Erschienen: 1998, 178 Seiten

14,40 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Schizophrenie und Psychotherapie

Rainer Strobl (Hg.)

Band zwei der Reihe, welcher die im Rahmen des VIII. Schizo-phrenie-Workshops 1995 in Gmunden gehaltenen Referate publiziert, enthält unter anderem auch die schriftliche Fassung des Festvortrags des bekannten Schweizer Arztes Gaetano Benedetti.

 

Erschienen: 1996, 314 Seiten

24,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Placebo, Compliance und der Traum von Irmas Injektion

Theodor Meißel

Ausgehend von den Begriffen „Placebo“ und „Compliance“ und anhand des ersten psychoanalytisch gedeuteten Traumes, Freuds Traum von Irmas Injektion, wirft der Autor, Psychiater und Psychotherapeut, Licht auf unbewusste Aspekte der Arzt-Patient-Beziehung. Ohne in modischen Wissenschaftsskeptizismus zu verfallen, betrachtet Th. Meißel kritisch die naturwissenschaftliche Ausrichtung gängiger medizinischer Praxis, welche die psychische Dynamik im „Doktorspiel“ und deren Auswirkungen auf das Rollenverständnis der Beteiligten fast zur Gänze ausblendet.

 

Erschienen: 1996, 341 Seiten

20,80 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Betroffen von Schizophrenie:

Ätiologie - Behandlung - Reaktion
Thomas Platz (Hg.)

 

Dieser erste Band der Reihe versammelt die Beiträge des VII. Internationalen Schizophrenie-Workshops, welcher im Juni 1994 in Klagenfurt stattgefunden hat. Neben Vorträgen von ExpertInnen (ÄrztInnen, BetreuerInnen) stehen auch Referate von Betroffenen und Angehörigen. Abgerundet wird dieses Buch durch forensische Beiträge.

 

Erschienen: 1995, 396 Seiten

28,80 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Psychiatrisch-psychosoziale Versorgung im Bundesland Salzburg

Josef Brückl / Rainer Danzinger /

Renate Stelzig / Michael Wieser (Hg.)

In diesem Band wird Licht auf die drei Säulen der Reform der psychiatrischen Versorgung geworfen: die Umstrukturierung des psychiatrischen Krankenhauses und der psychiatrischen Abteilung, den Aufbau gemeindenaher außerstationärer Versorgungseinrichtungen und Dienste sowie auf die Öffentlichkeitsarbeit zur Verbesserung der Einstellung der Allgemeinheit gegenüber psychisch Kranken und psychiatrischen Institutionen.

 

Erschienen: 1994, 402 Seiten

18,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Aggression im Umfeld psychischer Erkrankungen, Ursachen, Folgen und Behandlung

VIII. Forum Psychiatrie Linz - Salzburg 1993

Werner Schöny / Hans Rittmannsberger / Christian Guth (Hg.)
 
 Anliegen dieses Forums war es, den Spuren aggressiver Verhaltensweisen, welche besonders im Umfeld psychischer Erkrankungen Bedeutung erlangen, nachzugehen und einen Abriss über ihre Auswirkungen zu geben. Der vorliegende Band liefert einen wichtigen Beitrag zum Verständnis aggressiven Verhaltens.

 

Erschienen: 1994, 130 Seiten

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Aktuelles

Einladung zur Buchpräsentation

Buchpräsentation und Fachgespräch

 im Garten des Restaurant Kontrast

 

Am Nachmittag des 23. Juni  2016 fand im Gastgarten des Restaurant Kontrast in der Linzer Südtirolerstraße 31 die Präsentation der Publikation „Der polizeiliche Umgang mit
Hochrisikoeinschätzung bei häuslicher Gewalt in Österreich“ statt. Der Autor des kürzlich im Verlag pro mente edition erschienenen Buches und Exekutivbeamte Michael Eichinger stellte den Inhalt des Bandes und seine Motivation, sich im Rahmen eines Studiums des „Migrationsmanagements“ mit dem Thema auseinanderzusetzen, anhand von Leseproben und Stellungnahmen vor.

 

Im anschließenden Fachgespräch entwickelte sich eine rege Diskussion mit den – trotz hochsommerlicher Temperaturen – ca. vierzig im Publikum anwesenden Professionist/innen der Exekutive und der Sozialen Arbeit. Dabei wurde die Annäherung und erfolgreiche Kooperation dieser Bereiche bei der Behandlung schwieriger Fälle mehrfach betont. Gespräch und Diskussion erwiesen sich für alle Anwesenden als sehr produktiv und wurden bei Kaffee und Kuchen in informellem Rahmen fortgesetzt. 

 

links